Skip to main content

Die besten Füllfederhalter & Kugelschreiber im Test

Füllfederhalter Test & Kugelschreiber Test

Ein nobler Füllfederhalter ist für viele Menschen der Inbegriff von purem Luxus. Egal ob ein luxuriöser Füllfederhalter oder ein hochwertiger Kugelschreiber: Schreibgeräte bleiben ein Leben lang. Auf unserem Portal zeigen wir die besten und beliebtesten Füllfederhalter und Kugelschreiber, sowie das passende Zubehör.

Viele Anhänger der gepflegten Schreibkultur bekommen einen Füller oder ein vergleichbares Gerät zum Schulabschluss oder zum Berufsabschluss geschenkt. Wer sich dafür begeistern kann, der wird nicht selten zum Sammler. Ähnlich wie Armbanduhren, Whisky oder Oldtimer werden Füllfederhalter teilweise auch als Investment gesehen.

Die Welt der Füller, Füllfederhalter und Kugelschreiber ist eine spannende und vielseitige Welt. Es gibt viel über die einzelnen Hersteller und Modellreihen zu erfahren. Wir zeigen Infos und Wissenswertes im Detail.

Die große Frage: Füllfederhalter oder Kugelschreiber?

Die Frage, welches Schreibgerät für die eigenen Ansprüche besser geeignet ist, lässt sich nicht pauschal beantworten. Jedes Schreibgerät hat eigene Vorteile und Nachteile, wobei es natürlich auch eine Frage der Kosten sein kann: Ein Kugelschreiber ist im Regelfall deutlich günstiger als ein qualitativ hochwertiger Füllfederhalter.

Ein Füller ist eleganter, hochwertiger und wird im Vergleich zu einem Kugelschreiber als luxuriöser, bzw. besonderer angesehen. Für viele Menschen ist ein Füller von Montblanc, Cartier oder Waterman der Inbegriff luxuriösen Lebensstils. Der Füller sagt damit auch viel über den Charakter des Besitzers aus.

Wer sich für einen Kugelschreiber entscheidet, der erhält ein qualitativ hochwertiges Schreibgerät, das nicht nur unempfindlich und robust ist, sondern auch praktisch und langlebig. Eine Mine kann bei einem guten Kugelschreiber einfach ausgewechselt werden. Auch beim Kugelschreiber merkt man beim Schreiben die Qualität!

Hersteller, Größen und Bauweisen für Füller

Die Hersteller von noblen Schreibgeräten buhlen um einen immer größer werdenden Pool an Kunden. Egal ob Klassiker oder limitierte Edition: Es gibt eine große Anzahl an Produktlinien und Schreibgeräten, die für die meisten Nutzer in Frage kommen. Weil der Hersteller auch viel über den Charakter des Füllers aussagt, sollte man diese Frage immer zuerst klären.

Die verschiedenen Größen bei einem Füller oder Kugelschreiber hängen davon ab, wie groß die eigenen Hände sind und mit welcher Größe man bequem schreiben kann. Die meisten Füllfederhalter kommen mit einer Länge von rund 14 – 15 cm. Viele Menschen bevorzugen zudem ein etwas höheres Gewicht, damit der Füller gut über das Papier gleitet.

Dabei sollte man auch nicht die Bauweise außer Acht lassen. Ein Kugelschreiber hat hier weniger Besonderheiten als ein Füller. Bei einem Füllfederhalter sollte die Dicke und das Material des Korpus, das Material der Feder, sowie die Dicke der Feder genau anhand der eigenen Ansprüche und Vorlieben ausgewählt werden.

Tinte für den Füller und Minen für den Kugelschreiber

Der hochwertigste Füller und der beste Kugelschreiber bereiten im Alltag keine Freude, wenn die falsche Tinte oder die falsche Mine genutzt wird. Im Idealfall sollte daher immer die offizielle Tinte des Herstellers genutzt werden. Auch bei Kugelschreiber-Minen kann man sich dann sicher sein, dass diese gut schreiben und perfekt in das Schreibgerät passen.

Die Farbe ist dabei eher von nachrangiger Bedeutung. Die wohl gängigsten Farben für Füllertinte sind sicher schwarz und blau, wobei auch rot, grün und andere Farben möglich sind. Wichtig ist das Format der Tintenpatrone, sofern es sich nicht um einen Kolbenfüller handelt. Einige Modelle, etwa Füller von Caran d’Ache, können sowohl mit einer Tintenpatrone, als auch mit dem integrierten Kolben genutzt werden.